BUND Rhein-Pfalz-Kreis

Wintergäste an den Mechtersheimer Tongruben

 (© AW)

Die Mechtersheimer Tongruben waren einst intensiv für Ton- und Lehmabbau genutzt. Heute sind sie durch die unter Naturschutzstellung ein Paradies für viele Wasservögel. Ganzjährig sind viele Vögel zu beobachten, doch besonders interessant wird es, wenn sich die Wintergäste einstellen. Zwischen Oktober und März sind die größten Wasservogelbestände vorzufinden. Das können schon mal über 3000 Tiere sein. Viele geschützte Vogelarten sind dann Wintergäste, wie Graugänse, Saatgänse, Reiherenten, Tafelenten, Schnatterenten. Aber auch seltene Arten der roten Liste, wie Spieß-, Pfeif- und Kolbenenten und viele mehr können hier beobachtet werden. Der BUND bietet seit einigen Jahren unter fachkundiger Anleitung Exkursionen an, auch Terminabsprachen möglich. Mittels Spektiv lassen sich die Vögel fast aus nächster Nähe beobachten.

Gäste und Bewohner in den Mechtersheimer Tongruben zum Vergrößern anklicken

Im Winter bietet der BUND auf Anfrage Exkursionen an.


E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb