Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Rhein-Pfalz-Kreis

Neuhofener Altrhein

Der Altrhein ringt immer wieder um Luft nachdem es 2015 zum großen Fischsterben kam.

NSG Neuhofener Altrhein – Damoklesschwert über dem Naturschutzgebiet

Neuhofener Altrhein  (© AW)

Der Neuhofener Altrhein ist europäisches Vogelschutzgebiet und nationales Naturschutzgebiet, vor den Türen Ludwigshafens; ein Bereich mit ganz besonderer Bedeutung. Umgeben von intensiver Freizeitnutzung („Blaue Adria“ mit der Wochenendhaussiedlung), einem ausufernden Hotelbetrieb mit Feuerwerksbasis („Darstein“) und industrieller Landwirtschaftsfläche ist es ein Kleinod, dessen Erhaltung in schwierige Zeiten blickt. Alle Sommer wieder droht das Gewässer „umzukippen“ und es muss mit allerlei technischen Maßnahmen gegengesteuert werden: Lufteintrag mit Spezialbelüftern, Schaffen von „Windschneisen“ durch Baumfällungen und künstliches Ausleiten von Wasser zum Rhein sorgen für ein Leben unter dem Damoklesschwert. Jährlich der bange RHEINPFALZ-Bericht „kann das Fischsterben verhindert werden?“ Gefordert wäre – neben dem bereits erlassenen Angelverbot (und damit auch Verbot eines regelmäßigen Besatzes mit ständig neuen Fischen) – ein langfristiges Konzept, das die Wasserqualität sicherstellt. Wie an anderen Stellen auch, könnte eine beidseitige Anbindung an den Rhein, die zum ständigen Wasseraustausch führt, hierfür garantieren.

Stellungsnahme zur Beschränkung der Fischereiwirtschaft

 

BUND-Bestellkorb