BUND Rhein-Pfalz-Kreis

Wir schützen unser Klima selbst

Allen von uns ist ja bewusst,wie wichtig und dringend eine Verkehrswende ist, um die Klimaziele zu erreichen. Dabei gilt es, CO2-Emissionen aus dem Verkehr deutlich zu reduzieren - und das geht ja jeden von uns an.

Neben der Reduktion von Mobilität allgemein (Stichwort: "Ist die Reise/der Transfer wirklich notwendig?"), Nutzung von öffentlichem Verkehr und weitgehendem Verzicht auf Flugreisen bietet sich vor allem das Fahrradfahren als gute Alternative für den Nahbereich an.

Leider ist Fahrradfahren bei Vielen noch mit einer reinen Freizeitbeschäftigung assoziiert. Aber Fahrradfahren ist mehr: Im Nahbereich bis 5 km ist es das Verkehrsmittel der Wahl und mit ein wenig Organisation und passender Kleidung auch für Fahrten von/zur Arbeit, Besorgungen aller Art und Transport von nicht allzu großen Gegenständen bestens geeignet. Gerade in unserer flachen Gegend ist Radfahren ideal.

Stadtradeln - Die Aktion (30.8. bis 13.9.)

Arbeitskreis Verkehr

Gleichberechtigung (© AW)  (© AW)

Klimaschutz ist unser vorrangiges Ziel.

Ein wichtiger Beitrag dazu liegt in der Verkehrswende, die auf allen Ebenen vorangetrieben werden muss. Hier stehen wir für eine Gleichberechtigung der Mobilitätsformen, die die Vorherrschaft des motorisierten Straßenverkehrs brechen muss.

In der Kreisgruppe des BUND hat sich nun ein Arbeitskreis Verkehr gegründet, zu dem wir herzlich Interessierte zur Mitarbeit einladen.

Der Arbeitskreis möchte auf Kreisebene Ziele und Maßnahmen für ein klimafreundliches Verkehrsverhalten und eine klimafreundliche Politik definieren, fordern, fördern und umsetzen.

Mobilität in Zeiten von Corona

Blick auf die A 61 am Sonntag 5.April 2020, um 11 Uhr  (© AW)

Klimaschutz im Bereich Verkehr ist möglich. In Zeiten der Corona-Krise ist das Verkehrsaufkommen drastisch zurückgegangen. Auf den Straßen sind weniger Autos unterwegs und viele Menschen steigen auf das Fahrrad um. Jetzt ist die beste Möglichkeit, sich über neue Mobilitätsformen Gedanken zu machen und diese umzusetzen. Eine neue Mobilität, die klimaschonend, gesundheitsverträglich und flächensparend ist.

Unterstützen Sie unsere AKTION MIT DEM RAD ZUR SCHULE und machen Sie mit. Drucken Sie den Flyer aus und geben Sie ihn weiter.

 

Ansprechpartner

Thomas Sturm


E-Mail schreiben

Martin Winter


E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb