BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Jahresprogramm 2017

Veranstaltungen_2017.pdf

Sonntag, 12. November 2017, Einlass 10 Uhr Filmbeginn 11 Uhr Film-Matinee


im Capitol Lichtspiel-Theater Limburgerhof in Kooperation mit der VHS RheinPfalz Kreis

Eine Film Biographie über den legendären Tauch- und Filmpionier Jacques Cousteau.

"Ich bin das Meer, und das Meer ist in mir" wurde zu seinem Markenzeichen. Er wollte "selbst Fisch werden" und riskierte alles für spektakuläre Unterwasser-Aufnahmen.

Gedreht wurde an Originalschauplätzen in Brasilien, Südafrika , Kroatien und – zum ersten Mal für einen Spielfilm überhaupt – in der Antarktis. Herausgekommen ist ein bildgewaltiges Epos, das auf der großen Kinoleinwand seine volle Magie entfaltet.

Kaum ein Name ist so mit der Entdeckung der Meere verbunden wie der von Jacques Yves Cousteau. Er riskierte sein Leben, um in bisher unentdeckte Teile des Ozeans vorzudringen, und zeigte die dort neu entdeckten Welten in seinen Filmen und Serien einem globalen Publikum.

Er war einer der Ersten, die eine Alarmglocke geläutet haben, deren Läuten heute noch alle halbwegs vernünftigen Menschen hören. Als er „Die schweigende Welt“ drehte, ahnte er nicht, wie bedroht das Meer bereits war. Seine Gefährdung setzte eigentlich schon mit Beginn der industriellen Revolution ein.


"Jacques" ist keine historische Dokumentation, erzählt aber eine wahre Geschichte, die so viel hergibt, dass sie keiner künstlichen Dramatisierung bedarf. Im Mittelpunkt steht das Leben von Jacques-Yves Cousteau. War er der geniale Tüftler, der mit seiner "Aqua-Lunge" das Tauchen revolutionierte? Oder ein irrer Fantast, überzeugt davon, genetisch veränderte "Fischmenschen" würden bald den Meeresboden besiedeln? War er ein Umweltschutz-Pionier? Oder ein skrupelloser Filmemacher mit roter Wollmütze, der für seine oscarprämierten Dokumentationen Tiere quälte, um besonders spektakuläre Aufnahmen zu bekommen? Ein Held mit Fehlern?


Eintritt: 8,- €; davon werden 3,- € als Spende für ein Naturschutzprojekt im Rhein-Pfalz-Kreis verwendet.

 

Sonntag, 19. November 2017, 15 Uhr Wasservogelbeobachtung an den Mechtersheimer Tongruben

Dazu lädt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Lokale Agenda 21 Römerberg ein. Alljährlich stellen sich hier viele Wintergäste aus dem hohen Norden ein. und werden von Monika Eggert vom BUND beobachte.  Treffpunkt ist ab 15 Uhr die Beobachtungskanzel direkt am Gewässer. Man kommt über die Natostraße, die südlich von Mechtersheim am Ortsrand direkt zum Rhein führt. In Höhe des Pumpwerks (grau-rotes Gebäude) am linken Fuße des Deichs, besteht eine Parkmöglichkeit entlang der Natostraße. Von dort geht es fußläufig am Pumpwerk vorbei bis zur Beobachtungskanzel.Info: M. Eggert, Tel. 06344/ 2759

Anmeldung: rhein-pfalz-kreis@bund-rlp.de

Jahresprogramm 2016

Veranstaltungen_2016.pdf

Jahresprogramm 2015

Veranstaltungen_2015.pdf

Jahresprogramm 2014

Veranstaltungen_2014.pdf

Jahresprogramm 2013

Veranstaltungen_2013.pdf

Jahresprogramm 2012

Veranstaltungen_2012.pdf

Jahresprogramm 2011

Veranstaltungen_2011.pdf

Jahresprogramm 2010

Veranstaltungen_2010.pdf

Jahresprogramm 2009

Veranstaltungen_2009.pdf

Quelle: http://rhein-pfalz.bund-rlp.de/themen_projekte/jahresprogramm/rueckblick/